Newsletter-Archiv: Ernährung

 

Newsletter Ernaehrung (10/2013)


vom: 2013-10-17 15:52:53


Newsletter Nr. 10 vom 17.10.2013

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

mit dem Infodienst-Newsletter Ernährung informieren wir Sie monatlich über Neuigkeiten aus der Welt der Ernährung. Neben aktuellen und unabhängigen Artikeln aus allen Bereichen der Ernährung (Warenkunde, Gesundheit, Verbraucherschutz, Hygiene, Kinderernährung) möchten wir Sie über Veranstaltungen, Termine und neue Materialien auf dem Laufenden halten.
Auf unserer Homepage
www.ernaehrung-bw.info finden Sie außerdem weitere interessante Artikel.

Ein abwechslungsreiches Lesevergnügen wünscht Ihnen

Das Ernährungsteam der
Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume
www.ernaehrung-bw.info


Medientipp: Lernwerkstatt Brot mit "gut" bewertet

Im Materialkompass des Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. ist die "Lernwerkstatt Brot“ mit dem Gesamturteil „gut“ bewertet. In diesem elektronischen Portal beurteilt ein Expertenteam Unterrichtsmaterialien zur Verbraucherbildung an Schulen an Hand genau beschriebener Kriterien. In der Einzelkategorie „Methodik und Didaktik“ schneidet die "Lernwerkstatt Brot" mit „sehr gut“ ab.


 

Veranstaltungstipp: Europäische Woche zur Abfallvermeidung vom 16. - 24. November 2013

Kleidung, Haushaltsgegenstände, Lebensmittel - Wir alle sind gefordert, die anfallenden Müllmengen zu reduzieren. Während der Europäischen Woche der Abfallvermeidung wird gezeigt, wie man es machen kann. Zum vierten Mal werden bundesweit verschiedene Aktionen, Initiativen und Projekte zum Thema präsentiert. Aufgerufen, sich zu beteiligen, sind alle, die sich mit dem Thema Abfallvermeidung beschäftigen.


 

Veranstaltungstipp: Workshop "Zu gut für die Tonne! Erfahrungsaustausch mit Musterkommunen" am 20. November 2013 in Berlin

Elf Millionen Tonnen Lebensmittel landen jedes Jahr in Deutschland in der Tonne. Besonders Städte, Gemeinden und Landkreise können eine wesentliche Rolle einnehmen: Sie haben die Möglichkeit, vor Ort Bürgerinnen und Bürger zu sensibilisieren und gemeinsame Aktionen mit ortsansässigen Unternehmen und Vereinen zu organisieren.Der Workshop dreht sich um gute Beispiele aus Kommunen zu gelungener Wissensvermittlung, Vernetzung und Ressourceneinsparung.


 

Veranstaltungstipp: 4. Fachtagung der DGE-BW Fit im Alter "Alkoholkonsum bei Senioren - ein Problem?" am 16. November 2013

Die diesjährige Fachtagung Fit im Alter der Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. steht unter dem Thema "Alkoholkonsum bei Senioren - ein Problem?". Alkohol als Genussmittel oder doch ein Suchtmittel? In Vorträgen und Workshops haben Personen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Senioren zu tun haben, Ernährungsfachkräfte und Personen aus dem Bereich Lehre und Beratung die Möglichkeit dieses Thema aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten.


 

Hygiene: Salmonellen - richtiger Umgang mit Eiern und Co.

Magen-Darm-Beschwerden, Durchfälle, Erbrechen begleitet von Kopfweh und Fieber - das alles sind Symptome, die durch eine Infektion mit Salmonellen auftreten können. Häufig werden diese Bakterien durch kontaminierte Lebensmittel übertragen. Ein sorgfältiger Umgang schützt wirksam vor Erkrankungen.


 

Blickpunkt Brot: Mehl ist nicht gleich Mehl

Die Vielfalt der Mehle beim Einkauf ist groß. Mehl aus Weizen, Roggen, Dinkel, Mehle mit unterschiedlichen Typenbezeichnungen, Vollkornmehl, Backschrot. Worin liegen die Unterschiede der verschiedenen Mehlsorten und wofür eignet sich welches Mehl?


 

Tipps für die Küche: Auf die richtige Pfanne kommt es an

Es gibt sie aus unterschiedlichen Materialien und mit verschiedenen Beschichtungen – Bratpfannen. Nicht nur im Preis liegen Unterschiede, sondern auch in Handhabung und Eignung für verschiedene Gerichte. Welche Pfanne ist wofür geeignet?


 

Warenkunde: Rote Bete bringen Farbe auf den Teller

Die Rote Bete, Rote Rübe, Rahne oder Randig ist seit 2000 Jahren als Gemüse- und Heilpflanze bekannt und hat ihren Ursprung in Nordafrika. Wie auch ihre Verwandten, Zuckerrübe und Mangold, stammt sie von der wilden Rübe (beta vulgaris) ab. Mit den Römern kam sie über die Alpen. Die inzwischen gleichmäßige rote Farbe verdankt sie der Züchtung im 19. Und 20. Jahrhundert. Heute sind auch gelbe und rot-weiße Sorten auf dem Markt.

-- Um Ihre Einstellungen zu ändern, besuchen Sie [PREFERENCES]
 
 
Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum
tincan limited | phplist