Newsletter-Archiv: Ernährung

 

Newsletter Ernaehrung (05/2014)


vom: 2014-05-15 11:34:03


Newsletter Nr. 05 vom 15.05.2014

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

mit dem Infodienst-Newsletter Ernährung informieren wir Sie monatlich über Neuigkeiten aus der Welt der Ernährung. Neben aktuellen und unabhängigen Artikeln aus allen Bereichen der Ernährung (Warenkunde, Gesundheit, Verbraucherschutz, Hygiene, Kinderernährung) möchten wir Sie über Veranstaltungen, Termine und neue Materialien auf dem Laufenden halten.
Auf unserer Homepage www.ernaehrung-bw.de finden Sie außerdem weitere interessante Artikel.

Ein abwechslungsreiches Lesevergnügen wünscht Ihnen

Das Ernährungsteam der
Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume
www.ernaehrung-bw.de



Veranstaltungstipp:  Kongress  „Den Essalltag von morgen gestalten: Herausforderungen für die Außer-Haus-Verpflegung“ am 21. Juli 2014 in Stuttgart

Immer mehr Menschen essen außer Haus. Ein gutes und ausgewogenes Speisenangebot in der Außer-Haus-Verpflegung wird immer wichtiger und spielt bei der Gesundheitsförderung eine große Rolle. Der Kongress des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und der Akademie Ländlicher Raum führt alle Beteiligten in der Außer-Haus-Verpflegung zusammen. In Vorträgen und Fachforen werden die Herausforderungen einer gesundheits- und genussorientierten Verpflegung in den verschiedenen Lebenssituationen der Menschen beleuchtet.


 

Veranstaltungstipp: Werkstattgespräche vernetzen – aufbauen – gestalten in Kooperation mit den Ernährungszentren

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg bietet vier Werkstattgespräche in Kooperation mit den Ernährungszentren in Baden-Württemberg an. Zielgruppen dieser Veranstaltungen sind Kita- und Schulträger sowie Interessierte aus den Bereichen Kita und Schule. Praxisbeispiele werden im Plenum vorgestellt und diskutiert. Nachmittags bieten Workshops Gelegenheit, aktuelle Themen zu vertiefen.

Die Termine für die Werkstattgespräche sind:

  • 03.07.2014 in Offenburg, Ernährungszentrum Südlicher Oberrhein
  • 15.07.2014 in Ludwigsburg, Ernährungszentrum Mittlerer Neckar
  • 24.09.2014 in Bruchsal, Ernährungszentrum im Landkreis Karlsruhe
  • 19.11.2014 in Bad Waldsee, Ernährungszentrum Bodensee Oberschwaben

 

Medientipp: Zuviel Salz im Brot?

Wenn es um die sogenannte versteckte Salzaufnahme geht,  soll unser täglich Brot einer der Hauptübeltäter sein. Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart (CVUA) hat 70 Brote und Brötchen auf ihren Salzgehalt untersucht.  Die Salzgehalte lagen im Mittel bei 1,6 %, wobei die Spanne von 1,0 % bis 2,9 % reichte.


 

Medientipp: Neuer Videospot der Verbraucherzentralen informiert: Laktosefrei, glutenfrei – gesund für alle?

In Kooperation mit der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz klärt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg mit dem neuen Video auf und bringt das Ergebnis eines 2013 bundesweit durchgeführten Marktchecks auf den Punkt: Gluten- und laktosefreie Produkte sind wesentlich teurer als herkömmliche Lebensmittel. Gesunde Personen haben keinen besonderen Vorteil.


 

Warenkunde: Erdbeeren – purer Genuss von heimischen Früchten

Jetzt haben heimische Erdbeeren Saison. Von Mai bis Juli locken die Früchte, die in der Hauptsaison auch mit Aroma und Geschmack überzeugen.


 

Tipps für die Küche: Fisch – leicht und lecker

Als Hauptgericht  oder kleinen Imbiss – Fisch bereichert den Speiseplan. Nach der 3-S-Regel – säubern, säuern, salzen – können Sie Fisch auch zu Hause einfach zubereiten. Man hat die Wahl zwischen frischem Fisch und einer großen Auswahl an Tiefkühlprodukten. Was ist beim Einkauf zu beachten?


 

Hygiene: Lebensmittelinfektionen in der Schwangerschaft – Was ist zu beachten?

Lebensmittel können krankmachende Keime enthalten, die für gesunde Erwachsene meist harmlos, für Schwangere und die ungeborenen Kinder dagegen gefährlich sein können. Das Risiko zu erkranken ist gering, trotzdem sollten Schwangere verstärkt auf Hygiene achten und bestimmte Lebensmittel meiden.


 

Gesundheit: Gluten als Auslöser von Beschwerden

Nicht selten greifen Menschen mit Blähungen, Sodbrennen oder Durchfall zu glutenfreien Lebensmitteln und hoffen, ihre Verdauungsbeschwerden dadurch in den Griff zu bekommen. Eine Umstellung des Speiseplans auf glutenfreie Kost ist aber nur sinnvoll, wenn nachgewiesen ist, dass Gluten die Beschwerden auslöst.

-- Um Ihre Einstellungen zu ändern, besuchen Sie [PREFERENCES]
 
 
Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum
tincan limited | phplist