Newsletter-Archiv: Ernährung

 

Newsletter Ernaehrung (08/2014)


vom: 2014-08-21 14:23:32


Newsletter Nr. 08 vom 21.08.2014

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

mit dem Infodienst-Newsletter Ernährung informieren wir Sie monatlich über Neuigkeiten aus der Welt der Ernährung. Neben aktuellen und unabhängigen Artikeln aus allen Bereichen der Ernährung (Warenkunde, Gesundheit, Verbraucherschutz, Hygiene, Kinderernährung) möchten wir Sie über Veranstaltungen, Termine und neue Materialien auf dem Laufenden halten.
Auf unserer Homepage www.ernaehrung-bw.de finden Sie außerdem weitere interessante Artikel.

Ein abwechslungsreiches Lesevergnügen wünscht Ihnen

Das Ernährungsteam der
Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume
www.ernaehrung-bw.de


Wettbewerb: Kulinarische Spurensuche

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz startet einen Wettbewerb zur kulinarischen Spurensuche. Bis zum 29. September 2014 können Bürgerinnen und Bürger in der traditionellen Küche auf Spurensuche gehen und sich mit ihren kulinarischen Steckbriefen beteiligen.


 

Veranstaltungstipp: Schulmensen gut geplant: Voraussetzung für Erfolg und Qualität am 6. und 9. Oktober 2014

Die erfolgreiche Mensa beginnt schon bei den ersten Planungsschritten. Eine maßgeschneiderte Konzeption ist Voraussetzung für einen effizienten Betriebsablauf in der Schulküche. Das Ministerium für Landlichen Raum und Verbraucherschutz und die Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg bieten Informationsveranstaltungen zur Planung von Schulmensen an. Bei den Tagungen erläutern Fachleute aus allen Bereichen der Schulverpflegung ganz praxisnah, worauf es ankommt – von der Ausschreibung bis zum langfristigen Betrieb.

Termine und Orte 
06.10.2014, Stuttgart
09.10.2014, Waldshut-Tiengen


 

Den Essalltag von morgen gestalten: Herausforderungen für die Außer-Haus-Verpflegung - erfolgreicher Kongress in Stuttgart

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg hat am 21. Juli 2014 den Kongress „Den Essalltag von morgen gestalten – Herausforderungen für die Außer-Haus-Verpflegung“ mit rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Stuttgart durchgeführt. Dabei wurden verschiedene Aspekte der Außer-Haus-Verpflegung beleuchtet: die gesundheitliche Relevanz einer ausgewogenen Ernährung, Trends des modernen Ernährungsverhaltens, die Einsatzmöglichkeiten von regionalen, saisonalen und Bio-Produkten, die DGE-Qualitätsstandards und die Kostenkalkulation. In fünf Foren zu Kita, Schule, Betriebsverpflegung, Senioren- und Pflegeeinrichtungen sowie Gastronomie, Produzenten und Großhandel brachten Praxisbeispiele den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viele Anregungen für die Umsetzung im eigenen Betrieb.


 

Gesundheit & Hygiene: Aktualisiert - Leitfaden für den Umgang mit Lebensmitteln bei der Schulverpflegung

In Baden-Württemberg werden zunehmend Ganztagesschulen eingerichtet. Dadurch wird es notwendig, den Schülern eine ausgewogene Mittagsverpflegung anzubieten. Der „Leitfaden für den Umgang mit Lebensmitteln bei der Schulverpflegung“ gibt den Schulträgern und Verantwortlichen sowohl bei der Einrichtung, als auch beim späteren Betrieb der Mensaküche einen Überblick über die verschiedenen Vorgaben.


 

Lebensmittel: Fruchtaufstriche - Mehr Frucht, weniger lange haltbar

Blauer Beerenmix, Pfirsich mit Pfeffer oder Cranberry Birne – Fruchtaufstriche liegen im Trend. Doch wann handelt es sich um einen Fruchtaufstrich und wann um eine Konfitüre? Und was ist der Unterschied zu einer Marmelade?


 

Essen und Trinken: Esskulturen – Vom Umgang mit Klischees

Die Begegnung von Menschen aus verschiedenen Kulturen ist heute alltäglich. Gerade beim Essen und Trinken spielen kulturelle Besonderheiten eine Rolle und werden offensichtlich. Ein sensibler Umgang mit sich und anderen kann Missverständnisse verhindern und Gemeinsamkeiten betonen.


 

Küchentipps: Sommerzeit ist Grillzeit

Grillen an einem schönen Sommertag ist sehr beliebt. Klassiker wie Würstchen aber auch Fisch, Gemüse und andere vegetarische Alternativen bekommen durch diese Garmethode einen besonderen Geschmack. Worauf kommt es an?


 
-- Um Ihre Einstellungen zu ändern, besuchen Sie [PREFERENCES]
 
 
Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum
tincan limited | phplist