Newsletter-Archiv: Ernährung

 

Newsletter Ernaehrung (09/2014)


vom: 2014-09-19 09:07:58


Newsletter Nr. 09 vom 18.09.2014

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

mit dem Infodienst-Newsletter Ernährung informieren wir Sie monatlich über Neuigkeiten aus der Welt der Ernährung. Neben aktuellen und unabhängigen Artikeln aus allen Bereichen der Ernährung (Warenkunde, Gesundheit, Verbraucherschutz, Hygiene, Kinderernährung) möchten wir Sie über Veranstaltungen, Termine und neue Materialien auf dem Laufenden halten.
Auf unserer Homepage www.ernaehrung-bw.de finden Sie außerdem weitere interessante Artikel.

Ein abwechslungsreiches Lesevergnügen wünscht Ihnen

Das Ernährungsteam der
Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume
www.ernaehrung-bw.de


Medientipp: `Bio aus Baden-Württemberg´ jetzt online

Das neue Informationsportal `Bio aus Baden-Württemberg´ ( www.bio-aus-bw.de ) richtet sich an eine breite Zielgruppe von allen Beteiligten der Wertschöpfungskette bis hin zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern. Es bietet umfangreiche Informationen rund um den ökologischen Landbau und Bio-Lebensmittel. Das Portal ist Teil des Aktionsplans „Bio aus Baden-Württemberg“ .


Medientipp: Marktcheck: Aromastoffe in Baby-Beikost

Für einen gesunden Start ins Leben ist es wichtig, dass Babys den unverfälschten Geschmack der Lebensmittel kennenlernen. Trotzdem dürfen Aromastoffe bei der Herstellung von Beikost zugesetzt werden. Ein aktueller Marktcheck der Verbraucherzentrale Hessen zeigt nun: Rund Zwei Drittel der Anbieter aromatisieren Breie, Joghurts und Co. schon für Babys ab dem 5. Monat.


Empfehlungen: Rückstände von Pflanzenschutzmitteln: Wie belastet sind unsere Lebensmittel?

Obst, Gemüse und andere pflanzliche Lebensmittel gehören zu einer gesunden Ernährung selbstverständlich dazu. Sie liefern wichtige Nährstoffe und sind geschmacklich ein Genuss. Allerdings werden sie oft mit Pflanzenschutzmitteln und deren Rückstände in Verbindung gebracht. Wie hoch sind die Gehalte tatsächlich? Was unternimmt der Gesetzgeber, um Rückstände von Pflanzenschutzmittel gering zu halten und was können Verbraucher selbst tun, um sich möglichst schadstoffarm zu ernähren?


Essen und Trinken: Einmal um die Welt im Supermarkt – Was ist Ethno-Food?

Spezielle Gewürze, besondere Zutaten oder außergewöhnliche Getränke machen ländertypische Speisen aus. Diese Bestandteile internationaler Küche, das sogenannte Ethno-Food, erfreuen sich in Deutschland großer Beliebtheit.


Lebensmittel: Kohlgemüse – das ganze Jahr über ein Genuss

Rotkraut, Rosenkohl oder Sauerkraut werden als typische Wintergemüse gesehen. Kohlgemüse findet man aber das ganze Jahr über im Handel. Kohlrabi, Chinakohl, Brokkoli und Blumenkohl sind weitere Vertreter. Was zeichnet die einzelnen Gemüsearten aus?


Empfehlungen: Haltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum – Worin liegt der Unterschied?

Häufig besteht Unsicherheit bezüglich des Mindesthaltbarkeitsdatums, da es mit einem Verfallsdatum gleichgesetzt wird. Worin unterscheiden sich die Angaben? Können Lebensmittel nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch gegessen werden?

-- Um Ihre Einstellungen zu ändern, besuchen Sie [PREFERENCES]
 
 
Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum
tincan limited | phplist