Newsletter-Archiv: Ernährung

 

Newsletter Ernaehrung (04/2015)


vom: 2015-04-16 10:02:11


Newsletter Nr. 4 vom 16.04.2015

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

mit dem Infodienst-Newsletter Ernährung informieren wir Sie monatlich über Neuigkeiten aus der Welt der Ernährung. Neben aktuellen und unabhängigen Artikeln aus allen Bereichen der Ernährung möchten wir Sie über Veranstaltungen, Termine und neue Materialien auf dem Laufenden halten.
Auf unserer Homepage www.ernaehrung-bw.de finden Sie außerdem weitere interessante Artikel.


Das Ernährungsteam der
Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume
www.ernaehrung-bw.de

 

Veranstaltungstipp: Gutes Schulessen zahlt sich aus. Fachtagung für die Außer-Haus-Verpflegung am 13.Mai 2015 in Stuttgart

Gutes Schulessen und das zu einem günstigen Preis - geht das überhaupt? Eltern und Pädagogen wünschen sich Lebensmittel aus biologischem Anbau, Ernährungswissenschaftler mahnen die geplante Vielfalt auf dem Speiseplan an – und das alles für 3 bis 4 Euro pro Essen?
Die Fachtagung wendet sich an Entscheider in Kommunen, an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in
Schulverwaltungsämtern etc. sowie an Träger von Schulen.


 

Veranstaltungstipp: Essen in der Kita - BeKi-zertifiziert und hygienisch sicher;
Votragsunterlagen aus Aalen, Freudenstadt, Biberach an der Riß und Balingen

Über 200 pädagogische Fachkräfte und Träger von Kindertageseinrichtungen informierten sich bei den vier Ernährungstagungen „Essen in der Kita – sicher, gut und BeKi-zertifiziert“ des Verbraucherministeriums in Zusammenarbeit mit der Akademie für Ländlichen Raum. Fachleute informierten über wichtige Fragen der Lebensmittelhygiene und das BeKi-Zertifikat als nachhaltige Möglichkeit zur Ernährungsbildung im Alltag wurde u.a. anhand eines Praxisbeispiels vorgestellt. Das Zertifikat hat sich zu einer landesweiten Erfolgsgeschichte entwickelt. Die Vorträge der vier Veranstaltungen sind nun zum Download verfügbar.


 

 

Infotipp: EU-Schulobst- und Schulgemüseprogramm in Baden-Württemberg ausgeweitet

Weitere 160.000 Kinder im Land können im kommenden Schuljahr in Baden-Württemberg am EU-Schulobst- und Schulgemüseprogramm teilnehmen. Der Landesregierung ist es gelungen, für das nächste Schuljahr 80 Prozent mehr EU-Fördergelder für das Schulobst- und -gemüseprogramm zu erhalten – insgesamt bis zu 6,65 Millionen Euro. Deshalb wird das EU-Schulobst- und -gemüseprogramm für das Schuljahr 2015/16 auch für alle weiterführenden Schulen bis einschließlich Klasse 8 geöffnet.


 

 

Internettipp: DGE-Ernährungskreis – kompakte Informationen im Internet

Der Ernährungskreis der DGE zeigt wie eine ideale Lebensmittelauswahl und -verteilung im Rahmen einer vollwertigen Ernährung aussehen kann.
Auf der Internetseite finden Sie Informationen und Tipps zu den einzelnen Lebensmittelgruppen, Orientierungswerte zu Portionen für die tägliche Lebensmittelwahl und 7-Tagesspeisenpläne für eine vollwertige Ernährung mit Vorschlägen für Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie für zwei Zwischenmahlzeiten.


 

 
Medientipp: Mission Ernährung. Wenn Gesundheit zum Diktat wird 

Gesundheit ist nicht länger nur Rahmenbedingung für ein glückliches Leben, sondern wird selbst zum Lebensziel. Die Ernährung ist meist ganz vorne mit dabei. Der aktuelle Tagungsband der Dr. Rainer Wild Stiftung zeigt, wie sich das Verständnis von Gesundheit gewandelt hat und was diese Entwicklung für die Gesundheitsförderung bedeutet. Die Beiträge basieren auf dem gleichnamigen 17. Heidelberger Ernährungsforum der Dr. Rainer Wild-Stiftung in Kooperation mit der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e. V. Bonn.


 
   

Gemüse & ObstGrüne Smoothies - Gemüse trinken leicht gemacht? 

„Dreimal täglich Gemüse“ so lautet eine Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Die Umsetzung scheint jedoch schwer - in der Praxis decken wir nicht einmal die Hälfte der empfohlenen Gemüseportionen. Ein neuer Trend verspricht Abhilfe: mit grünen Smoothies und wenig Aufwand zur optimalen Nährstoffzufuhr – ohne zu viel Stress.


   

Küchentipps: Kräuter haltbar machen

Jetzt geht sie wieder los: die Kräutersaison. Gerade zu Beginn der Saison gibt es von manchen Kräutern wie Schnittlauch, Petersilie oder Kerbel mehr als einem lieb ist. Gut, wenn man dann weiß, wie man Überschüsse von Kräutern für den Rest des Jahres haltbar machen kann. Wie für Obst und Gemüse so gibt es auch für Kräuter viele Möglichkeiten der Haltbarmachung. Je nach Kraut und späterer Verwendung entscheidet sich die Art der Haltbarmachung.


   

 Nachhaltigkeit: Der Schulgarten – eine Bereicherung für das Schulleben

Entdecken, Beobachten und Staunen – der Schulgarten ist ein idealer Ort, um Kindern Naturphänomene und die Herkunft von Lebensmitteln nahe zu bringen. Rund 40 % der allgemein bildenden Schulen in Baden-Württemberg haben die Faszination eines Schulgartens bereits erkannt. 2014 hat das Land Baden-Württemberg 175 Schulen ausgezeichnet, die sich an der Schulgarteninitiative „Lernen für die Zukunft - Gärtnern macht Schule“ beteiligt haben.


 

-- Um Ihre Einstellungen zu ändern, besuchen Sie [PREFERENCES]
 
 
Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum
tincan limited | phplist