Newsletter-Archiv: Ernährung

 

Newsletter Ernährung (September 2017)


vom: 2017-09-21 10:07:47


Newsletter Nr. 9 vom 21.09.2017
 
Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

mit dem Infodienst-Newsletter Ernährung informieren wir Sie monatlich über Neuigkeiten aus der Welt der Ernährung. Neben aktuellen und unabhängigen Artikeln aus allen Bereichen der Ernährung möchten wir Sie über Veranstaltungen, Termine und neue Materialien auf dem Laufenden halten.
Auf unserer Homepage www.ernaehrung-bw.de finden Sie außerdem weitere interessante Artikel.

Ein abwechslungsreiches Lesevergnügen wünscht Ihnen

Das Ernährungsteam der
Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume
www.ernaehrung-bw.de


 

Infotipp: Auftakt des neuen EU-Schulprogramm 

Zum Schuljahr 2017/2018 wurden das EU-Schulobst- und -gemüseprogramm und das EU-Schulmilchprogramm zum EU-Schulprogramm zusammengeführt. Zum Auftakt sind in Baden-Württemberg über 4.000 Grundschulen und Kitas dabei. Die Kinder erhalten regelmäßig eine kostenlose Extra-Portion Obst, Gemüse und/oder Milch(-produkte) frisch vom regionalen Lieferanten.



 

Medientipp: BfZE-Unterrichtsmaterial – Milchforscher und Joghurtdetektive

Lust auf Milch und Milchprodukte machen die 15 Unterrichtsmodule „Für Milchforscher und Joghurtdetektive“, die zu den Lehrplänen der Grundschulen passen und das EU-Schulprogramm pädagogisch begleiten. Das jahrgangsübergreifende Material bietet vielfältige Anregungen zum Schmecken, Experimentieren, Forschen und Entdecken. Dabei geht es immer auch um Sprachförderung und Wortschatzerweiterung.


 

Medientipp: Neues Arbeitsheft für Schüler*innen

Das aufwändig gestaltete, magazin-ähnliche Heft "Ernährung" soll Lehrer*innen und Jugendlichen die Bedeutung einer gesundheitsfördernden Ernährungsweise vermitteln und Hilfestellung bei der Lebensmittelauswahl bieten. Es enthält "Fette Infos", etwa zum Thema Fette, zu Vitaminen, Wasser und zu (fast) allem, was man essen und trinken kann. Es wurde von einem Jenaer Wissenschaftlerteam verfasst.



 

Veranstaltungstipp: Bioprodukte in der Schul- und Kita-Verpflegung

Im Herbst finden mehrere Workshops zu nachhaltiger Verpflegung in Kita und Schule statt, in denen konkrete Informationen zum Einkauf, zur Speiseplanung und der Kostenkalkulation mit Bioprodukten gegeben werden. Die Veranstaltungen im Rahmen der „Bio kann jeder“-Kampagne sind kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.


 

Medientipp: Ergebnisse des Projekts GROSSE KÜCHE – GUTES ESSEN 

Im Projekt GROSSE KÜCHE – GUTES ESSEN des MLR erhielten zehn Pilotbetriebe ein individuelles Coaching auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und einem optimierten Verpflegungsangebot. Die Ergebnisse sind nun veröffentlicht. Sie waren auch Thema auf der Tagung „Gutes Essen in der Schule – Eine Herausforderung für Kommunen“ am 5. September in Bad Herrenalb.


 

Infotipp: 10 Regeln der DGE aktualisiert 

Die DGE formuliert seit über 60 Jahren ihre „10 Regeln“, die Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung zusammenfassen und Verbrauchern einfache Verhaltensregeln anbieten. Die Regeln wurden nun auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse angepasst, sprachlich überarbeitet und konkretisiert.


 

Lebensmittel: Obst einmachen: Den Sommer ins Glas holen

In den Sommermonaten gibt es reichlich frisches Obst. Wer die Früchte wie zu Omas Zeiten einmacht, kann die saisonalen Köstlichkeiten auch noch an kalten Tagen genießen.


 

Küchentipps: Dressings – vielfältiger Genuss

Salate – das ganze Jahr ein Genuss und zu jeder Mahlzeit das Besondere. Besonderheit erlangen sie nicht zuletzt durch verschiedenste Dressings, ob einfach oder raffiniert zubereitet.


 

Lebensmittel: In Essig oder Öl einlegen – Gemüse schmackhaft konserviert

Saure Gurken – das sind die Klassiker dieser Konservierungsmethode. Das Einlegen in Essig oder auch in Öl verlängert nicht nur die Haltbarkeit, es verfeinert auch gleichzeitig den Geschmack. Wir zeigen, worauf es beim Einlegen ankommt.


 

Inhaltsstoffe: Eisen – so decken Sie Ihren Bedarf

Eisenmangel zählt weltweit zu den häufigsten Nährstoffmängel. Vor allem Personen im Wachstum und Frauen im gebärfähigen Alter haben einen erhöhten Bedarf. Hier erfahren Sie wie viel Eisen Sie täglich benötigen und über welche Lebensmittel Sie Eisen am besten aufnehmen können.


 

Wollen Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?
Newsletter abbestellen

 
 
Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum
tincan limited | phplist