Newsletter-Archiv: Weinbau- und Rebschutzhinweise

 

Rebschutzhinweis Nr.7 vom 30.07.2015


vom: 2015-07-31 08:01:41


Kirschessigfliege Auch weiterhin sind die Fangzahlen in den meisten Monitoringfallen in Rebanlagen recht gering. Das Staatliche Weinbauinstitut hat aufgrund der fortschreitenden Reife die Beprobung in dieser Woche weiter ausgedehnt. Folgende Rebsorten wurden berücksichtigt: Acolon, Cabernet Carol, Cabernet Dorsa, Dunkelfelder, Früburgunder, Monarch, Solaris, Regent und Osella (Tafeltraube). Bisher konnten in keiner Probe Eier von der Kirschessigfliege festgestellt werden. Im Weinbau besteht daher momentan auch weiterhin kein Bekämpfungsbedarf! Beobachten Sie aber Ihre Anlagen, insbesondere die jetzt reifenden Sorten und Lagen. Die Beprobungen werden auch in der folgenden Woche weitergeführt. Bitte beachten sie auch die vorbeugenden Maßnahmen! Eine wichtige Maßnahme ist eine moderate Entblätterung der Traubenzone von befallsgefährdeten Rebsorten. Falls noch nicht geschehen, sollte dies nun nachgeholt werden. Die Trauben trocknen dadurch schneller ab, werden von der Sonne beschienen und nachweislich von der Kirschessigfliege weniger stark frequentiert. In gefährdeten Anlagen sollte auch die Begrünung kurz gehalten werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Zusammenstellung „Drosophila suzukii im Weinbau – Empfehlungen 2015“. Die aktuellen Fangzahlen können über http://www.vitimeteo.de/monitoring/fallenfaenge.shtml abgerufen werden. Die aktuellen Zahlen zur Eiablage werden wir Ihnen in Kürze ebenfalls auf der Vitimeteo-Homepage einstellen. Sie werden mit diesen überregionalen Hinweisen zum Rebschutz zur aktuellen Situation Kirschessigfliege nun wöchentlich informiert. Bitte beachten Sie generell die Hinweise der örtlichen Weinbauberatung und die Informationen zu den Prognosemodellen und Wetterdaten unter www.vitimeteo.de. Die gesamte Liste der im Weinbau zugelassenen Pflanzenschutzmittel finden Sie in der Broschüre Rebschutz 2015, Badischer Winzer Märzausgabe. Online finden wichtige Tabellen rund um den Pflanzenschutz unter: https://www.landwirtschaft-bw.info/pb/MLR.WBI,Lde/Startseite/Aufgaben+_+Fachbereiche/Rebschutzhinweise Für Tafeltrauben oder wenn Keltertrauben als Tafeltrauben vermarktet werden sollen, gelten andere Zulassungsbedingungen. Bitte beachten Sie die Gebrauchsanweisungen der Pflanzenschutzmittel bzw. informieren sich, welche speziell für Tafeltrauben zugelassen sind. Siehe: http://www.lel-bw.de/pb/MLR.WBI,Lde/Startseite/Aufgaben+_+Fachbereiche/Rebschutzhinweise -- Um Ihre Einstellungen zu ändern, besuchen Sie [PREFERENCES]
 
 
Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum
tincan limited | phplist