Newsletter-Archiv: Weinbau- und Rebschutzhinweise

 

Informationen zur neuen D√ľngeverordnung


vom: 2017-09-15 16:05:10


Nach der neuen Düngeverordnung (seit 2.6.2017) müssen vor der Aufbringung von Traubentrester und anderen Düngern deren Nährstoffgehalte bekannt sein.

Vor einer Düngung von mehr als 50 kg Gesamtstickstoff oder 30 kg Phosphat je ha und Jahr ist der Düngebedarf zu ermitteln und zu dokumentieren.
Bereits 6,8 t Trester-Frischmasse (ca. 11,5  m³) enthalten 50 kg Gesamt-N/ha und ca. 15 kg Phosphat.

Genauere Informationen, was in Baden-Württemberg im Herbst/Winter 2017/2018 auch bei der Phosphatdüngung, der langsamen Stickstoff-Freisetzung aus Traubentrester, bei Dokumentationspflichten, N- und P-Bilanzen, der Zwischen-lagerung von Traubentrester sowie Verbotszeiträumen für die Tresteraufbringung auf Ackerflächen zu beachten ist, finden Sie hier:

http://www.wbi-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Fachinfo/Duengeverordnung

Wir laden Sie auch herzlich ein zu unserer Informationsveranstaltung am 14.  November 2017 in Freiburg-Tiengen:

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/Abt3/Seiten/aktuellemeldung.aspx?rid=225

 

Monika Riedel
Staatliches Weinbauinstitut

Wollen Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?
Newsletter abbestellen

 
 
Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum
tincan limited | phplist